Skip to main content

Paneforte Amerino – Gelateria Girotti

(5 / 5 bei 11 Stimmen)

Der Paneforte Amerino – Feigen, Walnüssen und Pinienkerne bilden die Grundlage für den Kuchen, welcher durch orientalische Gewürze veredelt wird.


Beschreibung

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.3/5]

Der ursprüngliche Panforte Amerino, ein italienischer Kuchen, wurde nach der Handelsroute Via Amerina benannt. Diese wurde im Jahre 241 n. Chr. von den Römern über den alten etruskischen Pfad gebaut und hat Rom mit Amelia und Perugia verbunden und führte schließlich weiter auf die Via Flaminia bis nach Ravenna. Im gesamten Byzantinischen Reich gewann diese Route immer mehr an Bedeutung. Als Marco Polo 1295 aus dem Osten zurückkehrte, wurde seine kostbare Gewürzladung auch durch Amelia transportiert. Dort trafen die Gewürze auf die ausgezeichneten Produkte der umbrischen Landschaft, woraus schließlich der Panforte Amerino entstand. Fortan war das Gebäck nur für die Tische der Adligen und Päpste bestimmt. Das Rezept ist im Laufe der Jahrhunderte verloren gegangen und wurde nun dank der Kartäuser Historiker rekonstruiert.
Mit großer Freude präsentiert Ihnen die Gelateria Girotti das original Panforte Amerino Rezept: Feigen, Walnüssen und Pinienkerne bilden die Grundlage für den Kuchen, welcher durch orientalische Gewürze veredelt wird.
Zutaten: Koriander, Ingwer, Zimt und Muskat vereint mit Rohrzucker, Honig und kandierten Früchten (Zitrone, Orange, Kürbis) ergeben eine Komposition aus antiken Aromen, die ausgewogen und dennoch pikant für den Gaumen ist.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



14,00 €

200 gramm

Pin It on Pinterest