Bud Spencer & Terence Hill 3er Box (3 DVDs)

18,76

Produkt kaufen

Kategorie:

Beschreibung

Bud Spencer & Terence Hill 3er Box Vol. 2

Sie sind das Megastar-Duo schlechthin: Bud Spencer und Terence Hill. Die beiden Italiener begeisterten mit ihren Filmen ein Millionen-Publikum auf der ganzen Welt. Quasi nebenher begründeten sie auch ein völlig neues Genre: „Die Hau-drauf-Komödie“. In über 15 Filmen, vor allem in den 1970er und 80er Jahren, prügelten und kalauerten sich Mario Girotti und Carlo Pedersoli, wie Hill und Spencer mit bürgerlichem Namen heißen, durch ihre Streifen. Wirklich ein kongeniales Duo: Der beleibtere Buddy gibt zumeist den etwas dickköpfigen, phlegmatischen aber gutherzigen Charakter, der seine Gegner eher mit seiner Schlagkraft außer Gefecht setzte. Wohingegen der schlanke und filigranere Hill seinen Widersachern auch schon mal mit flotten Sprüchen und Gerissenheit ans Leder geht, aber gleichzeitig auch fantastisch zulangen kann.

Diese 3er DVD Box enthält sowohl die beiden Western-Klassiker und Frühwerke „Zwei vom Affen gebissen“ und „Hügel der blutigen Stiefel“ als auch den einzigen Piratenfilm des Duos: „Freibeuter der Meere.“ Dabei begründete „Zwei vom Affen gebissen“ von Regisseur Giuseppe Colizzi aus dem Jahre 1967 die gemeinsame Arbeit des Teams Spencer & Hill, die hier erstmals zusammen vor die Kamera traten. Als klassischer Italo-Western beginnt der Film so auch ganz genre-echt mit einem einfahrenden Zug, dessen Insassen alle – bis auf eine Ausnahme – getötet wurden. Zugleich sollen sich 300.000 Dollar in Goldmünzen in den Waggons befunden haben, die aber nun verschwunden sind. So machen sich – aus unterschiedlichen Motiven – sowohl der Revolverheld Cat Stevens (Terence Hill) als auch der Versicherungsagent Hutch Bessy (Bud Spencer) auf die Jagd nach dem Geld. Bereits nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass der Hauptverdächtige ein Mann namens Bill San Antonio (Frank Wolff) zu sein scheint. Kurioserweise wähnte Cat Stevens diesen bereits in den ewigen Jagdgründen, da er ihn doch höchstpersönlich erschossen hatte. Doch weit gefehlt. Der Schurke hat seinen Tod nur vorgetäuscht und nimmt Stevens gefangen. Als ihm Hutch Bessy zur Hilfe eilt, widerfährt ihm das gleiche Schicksal. Doch gemeinsam gelingt es ihnen mit dem Geld zu fliehen. Noch wartet aber der miese San Antonio zum letzten, alles entscheidenden Duell auf die beiden Helden…

Auch in „Hügel der blutigen Stiefel“ aus dem Jahre 1969 kämpfen Cat Stevens und Hutch Bessy erneut gemeinsam gegen böse Ganoven. Ebenfalls unter der Regie von Giuseppe Ciolizzi ist dieser Streifen das dritte gemeinsame Projekt von Bud Spencer und Terence Hill. Dieses Mal wird Stevens zu Beginn von den gemeinen Banditen der Finch-Bande gejagt. Unterschlupf findet er zunächst bei einem Zirkus. Doch schnell bekommen die Banditen Wind von diesem Versteck und erschießen während einer Vorstellung sogar einen der Artisten. Voller Wut sinnen Cat und der Akrobat Thomas (Woody Strode – „Der Mann, der Liberty Valance erschoss“, „Spartakus“) auf Rache. Hierbei kommt ihnen nun Hutch Bessy zu Hilfe, der sich irgendwo in den Bergen zur Ruhe gesetzt hat. Hinter der bösen Finch-Bande steht jedoch der üble Bürgermeister der Goldgräberstadt Kingstonville, der deren Bürger übelst tyrannisiert. Nun gilt es also eine ganze Stadt aus dem finsteren Joch dieses Schurken zu befreien…

In dem Piraten-Spektakel „Freibeuter der Meere“ sind Spencer und Hill ausnahmsweise mal kein Team, sondern erbitterte Widersacher. Als klassischer Abenteuerfilm von Regisseur Vincent Thomas 1971 inszeniert, bietet er alles, was man sich bei Piraten allgemeinhin so vorstellt: Seeschlachten, Fechtkämpfe, Kanonendonner, Totenköpfe, Goldschätze und Spelunken. Dazu herrscht gerade ein wahres Paradies für Gesetzlose: Spanien führt Krieg gegen England. Niemand kümmert sich so recht um die Piraten, die ihrerseits die Meere unsicher machen. Der legendäre Pirat Blacky (Terence Hill) hat es auf eine gigantische Goldlieferung der Spanier abgesehen. Alleine kann er den Transport aber nicht abfangen und tut sich daher mit den Kapitänen Skull (Bud Spencer), De Lussac (Carlo Reali) und Montbarque (Gustavo Re) zusammen. Natürlich hält so ein Bündnis unter Piraten nicht lange. Als Blacky zufällig Donna Isabella (Silvia Monti), die Gemahlin des spanischen Vizekönigs, ersteigert, wollen seine Verbündeten natürlich auch ein Stück vom Lösegeld. Natürlich lässt er nicht mit sich handeln, segelt auf und davon und verkauft die Dame auf eigene Faust. Das lassen seine ehemaligen Partner aber nicht auf sich sitzen. Sie kapern ihrerseits Blackys Schiff, die „Fury“ und wollen den Goldtransport nun zu dritt überfallen. Dafür opfern sie das neu erbeutete Gefährt als Ablenkung und steuern es auf die befestigte Stadt zu. Nur mit größter Mühe kann sich der „Schwarze Korsar“ in letzter Minute retten. Doch was keiner außer Blacky wusste: Der große Goldtransport ist nur eine Finte. Die Spanier haben das Gold längst auf ein anderes Schiff verladen. Alle hetzen nun hinterher. Und so entbrennt auf hoher See der finale Endkampf zwischen den verfeindeten Piraten. Wer wird am Ende das Gold für sich erobern?

Die 3er-DVD von NewKSM präsentiert die drei Filme mit einer Menge Bonusmaterial: Trailer, Biographien, Filmographien, Slideshow, Best of Bud Spencer & Terence Hill, DVD Werbe – Teaser 2001, Interviews, Deleted Scenes, Infos über verschiedene Fassungen u.a.

Rate this post

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bud Spencer & Terence Hill 3er Box (3 DVDs)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.