Skip to main content

Zwei Asse trumpfen auf

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Zwei Asse trumpfen auf

Plakat von "Zwei Asse trumpfen auf"

Synopsis and Details

Tropisches Feeling entsteht bei "Zwei Asse trumpfen auf". Der Film spielt auf einer schönen Tropeninsel, wo es nur so vor Piraten und Eingeborenen wimmelt. Diesmal handelt es sich um eine Italienisch-amerikanische Kooperation, sodass sowohl Teile in Italien wie auch in Florida gedreht wurden. Auf Italienisch lautet der Titel "Chi trova un amico, trova un tesoro". Davon ist auch der englische Titel "Who finds a Friend finds a Treasure" abgeleitet. Überraschend ist es deshalb nicht, dass die Originalsprachen Italienisch und Englisch waren. Natürlich kann das Abenteuer von 1981 überzeugen. Was Du erwarten kannst, zeigen wir Dir durch unseren kleinen Überblick.



Photos

No image to show for Zwei Asse trumpfen auf

Kurzinhalt

Tropisches Feeling entsteht bei "Zwei Asse trumpfen auf". Der Film spielt auf einer schönen Tropeninsel, wo es nur so vor Piraten und Eingeborenen wimmelt. Diesmal handelt es sich um eine Italienisch-amerikanische Kooperation, sodass sowohl Teile in Italien wie auch in Florida gedreht wurden. Auf Italienisch lautet der Titel "Chi trova un amico, trova un tesoro". Davon ist auch der englische Titel "Who finds a Friend finds a Treasure" abgeleitet. Überraschend ist es deshalb nicht, dass die Originalsprachen Italienisch und Englisch waren. Natürlich kann das Abenteuer von 1981 überzeugen. Was Du erwarten kannst, zeigen wir Dir durch unseren kleinen Überblick.


Detail

  • Sprachen 
  • Untertitel 
  • Format 

Metadaten

Die Filmhandlung

Alan (Terence Hill) ist auf der Flucht vor Geldhaien, die seine Wettschulden eintreiben wollen. Auf der Flucht begegnet er seinem Onkel, der ihm eine Schatzkarte mit Hinweisen zusteckt, wo Millionen vergraben sein sollen. Also begibt sich Alan zum Hafen und rettet sich auf ein Schiff. Dies gehört eigentlich Charlie O’Brien (Bud Spencer). Der kleine Segeltrip wurde vom Marmeladenhersteller Puffin gesponsert und soll die Verkaufszahlen steigern. Während der Rundfahrt erhält er nicht nur 2.000 US-Dollar, sondern soll sich auch ausschließlich von Puffin Marmelade ernähren. Endlich geht die Reise los, doch schon bald entdeckt Charlie den blinden Passagier an Bord. Der nutzt die Gelegenheit und manipuliert den Kompass, sodass die Insel nun das neue Ziel ist, wo er den Schatz vermutet. Als Charlie den Irrtum bemerkt, ist er gar nicht erfreut. Es kommt noch an Deck zu einer Prügelei zwischen den beiden, welche aber durch das Herabstürzen ins Wasser unterbrochen wird. Gerade noch so retten sie sich auf die Insel, wo der Schatz versteckt sein soll.
Zum Glück sind sie nicht alleine auf der Insel, weshalb sie auf einen Eingeborenenstamm treffen. Es stellt sich heraus, dass der sympathische und freundliche Stamm regelmäßig von Piraten heimgesucht wird, welche sie dann schikanieren und quälen. Als die Piraten wieder einmal das Eingeborenendorf überfallen, schlagen Charlie und Alan die fiesen Piraten in die Flucht. Vorher werden sie natürlich noch ordentlich verprügelt. Als Dank für ihre Hilfe unterstützen die Eingeborenen die beiden bei ihrer Schatzsuche. Auf dem Weg zum Schatz finden sie heraus, dass sich dieser in einer alten Festung aus dem Zweiten Weltkrieg befinden soll. Diese ist noch heute von dem japanischen Soldaten Kamasuka bewohnt. Er lässt die beiden natürlich nicht hinein, weshalb der kleine Anulu auf Befehl seiner Mutter die beiden zu einem alten, versteckten Panzer führt. Mit diesem durchbrechen sie die Festung und überwältigen den Japaner. Endlich finden sie den Schatz, der rund 300 Millionen Dollar fasst. Doch schnell kommt Ernüchterung auf, denn Kamasuka teilt diesen mit, dass es sich um Falschgeld handelt. Also bleibt ihnen nichts anderes übrig, als das Falschgeld der Marine zu übergeben, welche sie zu Hilfe gerufen haben. Während eines Gesprächs mit der Marine wird offenbart, dass das Gerücht nur in die Welt gesetzt wurde, damit der Verlust des Geldes nicht auffällt und die Japaner weiter getäuscht werden. Zum Schluss stellt sich heraus, dass es sich bei Anulu um den Sohn von Kamasuka handelt. Jetzt ist die Familie wieder glücklich vereint und feiert den Sieg über die Piraten.

 

Zwei Asse trumpfen auf Trailer:

 

 

Zwei Asse trumpfen auf kaufen:

 



Ähnliche Beiträge


Pin It on Pinterest