Claudioney-Penedo

Claudioney Penedo

Claudioney Penedo ist für seine Rolle in „Vier Fäuste gegen Rio“ bekannt, hat neben Buddy und Terence aber auch in anderen Filmen und Serien mitgespielt. Fernab der großen Leinwand ist aber nur wenig über den Schauspieler bekannt. Was wir aber wissen ist, dass dieser auch unter seinen alternativen Namen Claudioney Penido und Claudio Ney Penedo im Einsatz war. Dennoch reden wir nicht lange um den heißen Brei herum und starten direkt mit unserer kurzen Biografie zu Claudioney Penedo.

Ein kurzer Lebenslauf

Es kann durchaus sein, dass die Karriere von Claudioney Penedo früher begann, doch der erste bekannte Schauspieljob war in „Maria, Maria“. Einer Serie aus dem Jahr 1978, wo er in der Folge am 30. Januar mitspielte. Danach konnte sich Claudioney einige Rollen im TV sichern, wie bei der Serie „Ciranda, Cirandinha“. In den nachfolgenden Jahren war Penedo nicht gerade untätig gewesen. Neben diversen TV-Jobs zog es ihn schon bald auf die große Leinwand. Gerade in Italien konnte er sich eine Rolle nach der Nächsten sichern. So war er im Jahr 1979 in „Sexo E Sangue“, „Terror e Êxtase“ und „As Borboletas Também Amam“ zu sehen. Es handelte sich meist um kleine Filme, die kaum über Italien hinaus bekannt waren. Alles sollte sich im Jahr 1984 ändern, als er sich eine Rolle in „Vier Fäuste gegen Rio“ sicherte. Danach war er auch in einigen bekannteren Werken zu sehen, wie 1989 in „Hard Bull… härter als Granit“. Nach seinem Ausflug auf die große Leinwand ging es erst einmal zurück auf den Fernsehbildschirm. Er war in vier Episoden der Mini-TV-Serie „Escrava Anastácia“ von 1990 zu sehen. Danach folgte die Mini-Fernsehserie „O Fantasma da Ópera“. Eine etwas größere Rolle sicherte er sich im Jahr 1991 in dem Film „Die Jagd nach dem goldenen Skorpion“, wo er als „Claudio Ney Penedo“ genannt wurde. Bis zum Abschluss seiner Karriere, um das Ende der 90er Jahre herum, machte es sich Claudioney Penedo wieder im TV gemütlich, wie in der Serie „Mandacaru“.

Erfolge an der Seite von Bud Spencer und/oder Terence Hill

Wir haben bereits erwähnt, dass Claudioney Penedo nicht gerade ein langer Weggefährte von Bud Spencer und Terence Hill war. Er war lediglich in „Vier Fäuste gegen Rio“ zu sehen. Die Rolle als Boss von Don Tango war zwar ein wenig größer, jedoch war er mit Sicherheit nicht der Fokus des Films. Dennoch erhielt er einen deutschen Synchronsprecher, und zwar Claus Jurichs. Er sprach schon viele Rollen im SpencerHill-Universum, wie in „Sie nannten ihn Mücke“, „Der Bomber“ oder „Vier für ein Ave Maria“. Am bekanntesten ist er aber als die Stimme von Terence Hill in der Nibelungen-Saga. Zurück zu Claudioney Penedo, denn sehr viel mehr gibt es über ihn nicht zu sagen. Nach „Vier Fäuste gegen Rio“ trennten sich die Wege der Drei.

FILMOGRAPHY

Leave your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.