Skip to main content

Ezio Marano

Ezio Marano Logo

Ezio Marano ist einer der vielen Schauspieler, der einige Jobs in den Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill ergattern konnte. Dabei war er nicht gerade in großen oder wichtigen Rollen zu sehen. Außerdem hatte er nur einen Auftritt in zwei deren Werke: „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ und „Zwei außer Rand und Band“. Abseits von Spencer und Hill war der Erfolg eher mäßig. Zunächst stand Ezio Marano auf der Theaterbühne, wollte aber schon bald die Filmwelt erobern. Dadurch erhielt er einige Rollen in Fernsehserien/-filmen sowie Kinofilmen. Dennoch sollten Zuschauer vor allem seine Darstellung in den Spencer/Hill-Filmen in Erinnerung bleiben. Was Du noch über Ezio Marano erfahren kannst, zeigen wir Dir.

Ein kurzer Lebenslauf

Der italienische Schauspieler Ezio Marano wurde am 6. August 1927 in Brescia geboren. In seinen ersten Jahren war er vor allem als Bühnenschauspieler aktiv. Er spielte in zahlreichen Stücken mit, worunter auch kleine Meisterwerke von Renzo Rosso, Luigi Pirandello oder Bertolt Brecht fielen. Schon bald reichte Ezio Marano die Theaterbühne nicht mehr: Er wollte einen Schritt weiter gehen. Deshalb arbeitete er von 1968 bis 1986 fürs italienische Fernsehen und konnte auch einige Filme drehen. Eine Besonderheit war, dass Ezio Marano nicht auf ein bestimmtes Genre festgelegt war. Er spielte von Horrorfilmen über Komödien bis zu Dramen alles, was er bekam. Meist auch unter seinem Pseudonym „Alan Abbott“, der auch häufig im Ab- oder Vorspann stand.
Leider versprachen nicht alle Filme einen großen Erfolg. Erst durch die Zusammenarbeit mit Bud Spencer und Terence Hill wurde Ezio Marano einem größeren Publikum bekannt. Daraufhin folgten einige Kinohits. Vor allem „Die Ermordung Matteottis“, „Der Tollwütige“ und „Ginger und Fred“ sind die bekanntesten Werke mit Ezio Marano. Eher unbekannt sind Filme wie „Ein Hosianna für zwei Halunken“ oder „100 Fäuste und ein Vaterunser“. Von Ezio Maranos Privatleben ist nichts bekannt. Weder, ob der Schauspieler verheiratet war, noch ob dieser Kinder hatte. Was aber noch bekannt ist, ist dass der Schauspieler am 26. April 1991 in Rom verstarb. Es wird von einem natürlichen Tode ausgegangen.

Erfolge an der Seite von Bud Spencer und/oder Terence Hill

In seiner eher kurzen Karriere war Ezio Marano in zwei Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill zu sehen. Diese erfolgten innerhalb eines Zeitraums von sieben Jahren. Zunächst stand Marano für den alten Klassiker „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ vor der Kamera. Er erhielt die Rolle von Frank, wobei seine Synchronisation von Tommi Piper übernommen wurde. Natürlich hatten Spencer und Hill die beiden Hauptrollen und festigten ihren Ruf als Italo-Western-Helden. Sieben Jahre vergingen und Ezio Marano durfte sich erneut über eine Rolle im Spencer/Hill-Universum freuen. Der Film „Zwei außer Rand und Band“ wurde gedreht. Jedoch war Ezio Maranos Rolle diesmal deutlich kleiner. Zu sehen war er als Anführer der Bande in der Kneipe. Das bedeutet, seine Figur hatte nicht einmal einen eigenen Namen. Dennoch bekam Ezio Marano ein wenig Text, der jetzt von Harry Wüstenhagen ins Deutsche übersetzt wurde. Diese zwei Einsätze waren Ezio Maranos kleiner Ausflug in die Welt von Bud Spencer und Terence Hill.

 

Filmografie

Liste aller Filme in denen Ezio Marano mitgespielt hat.

Filme aus den Jahren 1960 bis 1969
1965: Coriolano
1968: Eat It
1969-1970: Le avventure di Ciuffettino
1969: Vergogna schifosi
1969: Nero Wolfe

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1970: Die rechte und die linke Hand des Teufels
1970: Una coccarda per il re
1971: Maddalena
1971: Die Arbeiterklasse geht ins Paradies
1971: Scipione detto anche l’africano
1971: Der schwarze Leib der Tarantel
1971: Una lucertola con la pelle di donna
1971: Una prostituta al servizio del pubblico e in regola con le leggi dello stato
1972: 100 Fäuste und ein Vaterunser
1972: Liebe und Tod im Garten der Götter
1972: Un bianco vestito per Marialé
1972: Ein Hosianna für zwei Halunken
1972: Eine merkwürdige Liebe
1973: Napoleone a Sant’Elena
1973: Der Mordfall Matteotti
1974: Il tempo dell’inizio
1974: Terminal
1974: Die Teufelsschlucht der wilden Wölfe
1974: I figli di nessuno
1974: L’invenzione di Morel
1974: La nipote
1975: L’ingenua
1975: L’uomo dagli occhiali a specchio
1976: Schlitzohren im Manöver
1977: Du brutales Schwein!
1977: Zwei außer Rand und Band
1977: Il commissario De Vincenzi 2
1977: Il signor Ministro li pretese tutti e subito
1978: Ridendo e scherzando
1978: Doppia indagine
1979: Atsalut pader

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1980: Nella città perduta di Sarzana
1981: I giochi del diavolo
1985: Liberté, égalité, choucroute
1986: Sposerò Simon Le Bon – Confessioni di una sedicenne innamorata persa dei Duran Duran
1986: Ginger und Fred

Filme aus den Jahren 1990
1990: Abatjour 2


Pin It on Pinterest