Das Grundmaterial für den Cowboyhut: Filz

terence-hill-cowboyhutEin Cowboyhut sollte in jedem Schrank eines wahren Bud Spencer und Terence Hill-Fans hängen. Immerhin gehört er zur Grundausstattung vieler Filme mit den beiden Helden. Sowohl auf den Fantreffen, bei einem gemütlichen Fernsehabend als auch bei einer Tasse Tee mit Freunden kannst Du Deinen Cowboyhut präsentieren. Vorteilhaft ist, dass dieser momentan absolut im Trend ist, weshalb Du Deinen Cowboyhut rund um die Uhr tragen kannst. Doch bevor Du Dich mit den vielen unterschiedlichen Formen, Farben und Extras beschäftigst, solltest Du einen Blick auf das Material werfen. Klassische Cowboyhüte sind aus Filz hergestellt. Es gibt aber auch Modelle aus Leder oder Stroh.

Die richtige Haare fürs Filz

cowboy-hatsDer erste amerikanische Cowboyhut wurde aus Biberhaaren hergestellt. Zwar gibt es solche Hüte auch heute noch, doch diese sind extrem teuer. Die meisten Hersteller greifen auf günstigere Varianten zurück. Vor allem Kaninchenhaare sind sehr beliebt. Aber auch Schafwolle kommt zum Einsatz. Natürlich kann sich die Qualität je nach Rasse, Haltungsbedingungen sowie Herkunftsland unterscheiden. Zudem weisen die einzelnen Tiere Schwankungen in der Qualität auf, weshalb jeder Cowboyhut ein Unikat ist. Allerdings ist es deshalb auch wichtig, dass Du den Cowboyhut vor dem Kauf genau unter die Lupe nimmst. Die Verarbeitung der Haare kann recht unterschiedlich ausfallen, sodass auch hier die Qualität schwankt. Immerhin ist das Filzen eine wahre Kunst, die mit ausreichend Wissen verbunden ist. Nur so kann eine qualitativ hochwertige Nuance erreicht werden. Hat man aber den Kniff raus, gilt Filz als ein recht günstiges Material, das nicht nur bei Cowboyhüten zum Einsatz kommt.

Welche Vorteile bietet Filz?

Ob Du Dich für einen Cowboyhut aus Filz oder Leder entscheiden sollst, kannst Du schnell durch einen Blick auf die Vorteile und Eigenschaften von Filz beantworten. Filz gilt als ein sehr elastisches Material. Bereits bei der Herstellung ist es leicht zu dehnen und kann selbst mit Druck elastisch gehalten werden. Dadurch ist es möglich, dass viele unterschiedliche Formen entstehen. Du könntest Dir selbst einen Hut von Bud Spencer oder Terence Hill nachmachen lassen. Jedoch musst Du keine Angst vor Falten haben, denn der Stoff ist dahingehend recht unempfindlich. Eine weitere Grundeigenschaft von Filz ist dessen Isolationsfähigkeit. Das Material isoliert gegen Hitze und Kälte, sodass Du den Cowboyhut das ganze Jahr tragen kannst. Aber auch Schwingungen werden gedämpft. Weiterhin absorbiert das Material Schall und speichert die Wärme. Kein Wunder also, dass sich Terence Hill den Cowboyhut häufig ins Gesicht gezogen hat. Natürlich schützt Dich ein Cowboyhut auch gegen Schmutz. Durch die sanften Eigenschaften sitzt der Hut aber sehr bequem auf dem Kopf. Eine weitere Eigenschaft macht Filz aber zum perfekten Material für den Cowboyhut: dessen Saugfähigkeit. Gerade nach einem langen Ritt kann der Kopf zu schwitzen beginnen. Filz saugt die Flüssigkeit auf und speichert diese bis zu einem Vielfachen seines eigenen Gewichts. Bei Möglichkeit wird die Feuchtigkeit an die Luft abgegeben. Die letzte Grundeigenschaft bezieht sich auf die Sicherheit. Obwohl ein Filzhut komplett aus Haar besteht, besitzt dieser eine schwere Entflammbarkeit. Erst ab einer Hitzeeinwirkung von 320 Grad beginnt das Material zu verkohlen. Insofern stellt selbst direkte Feuereinwirkung keine Gefahr dar.

bud-spencer-und-terence-hill

Weitere Eigenschaften

Je nach Verarbeitung, weiteren verwendeten Rohstoffen und dessen Eigenheiten können Hersteller die Eigenschaften des Cowboyhuts verändern, verbessern oder flexibilisieren. Das ist natürlich sehr praktisch, wenn Du auf der Suche nach einem ganz bestimmten Cowboyhut bist. Generell gilt aber, dass Filz ein ökologisches Rohmaterial ist. Immerhin muss ein Tier nicht zwangsläufig geschlachtet werden, damit die Haare gewonnen werden können. Bestes Beispiel sind Schafe, die nur geschoren werden. Insofern kann der Rohstoff einfach nachwachsen. Ein großer Pluspunkt ist, dass Cowboyhüte aus Filz als natürliche Lebensgefährten angesehen werden. Hast Du beim Kauf auf eine hohe Qualität geachtet, bleibt Dir der Hut für den Rest Deines Lebens erhalten. Natürlich musst Du diesen auch ab und an pflegen. Zögere also nicht lange und hol Dir Deinen ganz eigenen Cowboyhut aus Filz nach Hause. Es kommt nicht nur ein Gefühl von Wilden Westen auf, sondern Du machst auch einen Schritt in Richtung Deiner Helden Bud Spencer und Terence Hill.

Reviews

73 %

User Score

4 ratings
Rate This

Sharing

Leave your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert