stefano-mingardo

Stefano Mingardo

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
  • Geburtsdatum:  11. Januar 1949
  • Geburtsort:  Mailand, Italien
  • Geschlecht: Male
  • Nationalität: italienisch

 

Stefano Mingardo ist vor allem für seine Tätigkeit als Schauspieler unter seinem Künstlernamen „Mike Miller“ bekannt. Doch vor seiner eher kurzen Filmkarriere war er viele Jahre im American Football tätig. Er spielte selbst auf dem Feld und konnte begeistern. Neben Bud Spencer spielte er hingegen in seinem ersten Film mit, der den Namen „Der Bomber“ trug. Danach sollten noch drei weitere Filme folgen.

Ein kurzer Lebenslauf

Geboren wurde Stefano Mingardo am 11. Januar 1949 in Mailand. Schon in frühen Jahren zeigte sich das sportliche Geschick des jungen Mannes, sodass dieser sich ganz den American Football zuwendete. Zwar war Football in Italien noch nicht so verbreitet, dennoch konnte Stefano Mingardo damit sein täglich Brot verdienen. Viele Jahre war er als Footballspieler für die Rams Milano tätig. Irgendwann wollte er aber eine andere Richtung einschlagen. In den frühen 80er Jahren war es soweit, sodass sich Stefano Mingardo nun dem Filmbusiness zuwandte. 1982 konnte er sich seine erste große Rolle neben Bud Spencer sichern. Aber auch in den nachfolgenden Jahren sollte er einige Filmrollen ergattern. Zum Beispiel im Jahr 1982 in „I predatori di Atlantide“. Noch in selbem Jahr sollte er einen Coup landen. Er konnte sich eine Rolle in „Mani di fata„ sichern. Er spielte die Rolle des Manolo, welchen ihn schon bald zu großem Ruhm verhelfen sollte. Außerdem war die Rolle in „Mani di fata“ eine Ehre, denn der Film wurde von der Regielegende Steno umgesetzt. Dieser hat bereits zahlreiche Filme gemeinsam mit Bud Spencer und Terence Hill gedreht. Seine steile Karriere sollte aber schon bald wieder enden. 1984 drehte er seinen letzten Film mit den Namen „Blastfighter“ unter der Regie von Lamberto Bava. Ansonsten wird Dir auffallen, dass Du im Vor- oder Abspann nicht den Namen „Stefano Mingardo“ lesen wirst. Der Grund ist, dass sich der Schauspieler bereits vor seinem ersten Film ein Pseudonym zugelegt hat. Deshalb wird er in den meisten Filmen als „Mike Miller“ geführt. Lediglich „Mani di fata“ ist eine Ausnahme. Nach einer kurzen Krankheit verstarb Stefano Mingardo am 11. November 2014.

Erfolge an der Seite von Bud Spencer und/oder Terence Hill

Stefano Mingardo konnte sich nur eine Rolle neben Bud Spencer sichern. Er war in „Der Bomber“ aus dem Jahr 1982 zu sehen. Die Regie übernahm Michele Lupo. Wie bei vielen seiner Filme war Stefano Mingardo auch bei „Der Bomber“ nur unter seinem Pseudonym „Mike Miller“ geführt. Dennoch sollte „Der Bomber“ der Startschuss für seine, wenn auch kurze Karriere, sein. Die Rolle in „Der Bomber“ war dabei nicht sonderlich groß.

FILMOGRAPHY

Leave your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.